Posts

Es werden Posts vom März, 2010 angezeigt.
Dies ist die Oster-Ausgabe unseres Email-Newsletters (Telegramms):

Irgendwo zwischen Antwerpen und Puerto Cortes schippert unser Container. Sehnsüchtig warten wir auf die Ankunft und sehen der Eröffnung des Kinderheims Rafael mit Spannung entgegen...

Kinderheim Rafael
Anfangs März konnten wir dank tatkräftiger Unterstützung vieler Helfer den Container beladen und die Einrichtung des Kinderheims Rafael nach Honduras senden. Leider hat das Schiff unterdessen Verspätung und verzögert somit die Eröffnung des Kinderheims um einige Tage. Es bleibt spannend, doch in Kürze werden die Kinder ins Rafael einziehen! Bis jetzt werden wir 6 Strassenkinder aufnehmen können, Platz hätten wir für 24. Mit Kosten von monatlich Fr. 250.- ist ein Heimplatz nur um wenig teurer als in normalen Kinderheimen in Honduras. Und das obwohl wir ein intensives Rehabilitationsprogramm und individuelle Betreuung anbieten können. Grund dafür ist vor allem, dass ein Teil der Arbeit unentgeltlich von unseren Missionaren e…

Camp im Gang

Und wieder hat eine Lagerwoche im Casa Girasol begonnen! 20 Jugendliche Strassenkinder erleben ein spannendes Schatzjäger-Camp. Es wird das letzte Camp vor Eröffnung des Kinderheims Rafael sein. In den nächsten Wochen werden wir die Lagerarbeit pausieren, um unsere Kräfte ganz zu bündeln, aber in wenigen Monaten gehts dann bereits wieder weiter...

Die aktuelle Lagerwoche wird von unserem Team und von 4 Viva! Camperinnen aus der Schweiz und aus Deutschland begleitet! Wir wünschen allen eine tolle Woche und vor allem Gottes Segen! Wir hoffen, dass auch in dieser Woche die Herzen der Kinder berührt werden dürfen.

Hollywood Lies - Krimiabende

Bild
Benefizveranstaltung zugunsten des Casa Girasol
Den Fall lösen und viele tolle Preise gewinnen!
Veronica und Thomas Blum organisieren spannende Krimiabende. Der Erlös geht ans Casa Girasol.Daten: 07. Mai 2010, 08. Mai 2010, 14. Mai 2010, 15. Mai 2010in CH-8580 Amriswil
Ausführliche Informationen zu den Anlässen findet man unter:
http://www.amiando.com/krimiabend

Neues Sponsoren-Portrait von Casa Girasol

Bild
Das neue Portrait von Casa Girasol ist fertig! Wir haben ein Dokument zusammen gestellt, um auf wenigen Seiten die verschiedenen Arbeitsbereiche von Casa Girasol zu präsentieren. Dieses Dokument soll vor allem Sponsoren/Kirchgemeinden den nötigen Überblick über unser Werk geben. Wir freuen uns, wenn Sie das PDF weitersenden oder ihrem Chef / Kirchenvorstand vorlegen. Vieleicht dürfen wir so weitere Unterstützung erhalten.

http://www.casagirasol.ch/images/portrait_casa_girasol_maerz_2010_web.pdf

Grüsse von Carmela und Andreas

Endlich gelingt es uns wieder einmal in den Blog zu schreiben. Seit Mitte Januar hatten wir keinen Laptop mehr. Unsere beiden Laptops gingen durch einen Stromschlag zur selben Zeit kaputt. Ich hatte ein Backup auf den USB gemacht, jedoch eine Woche nach dem die Laptops kaputt gingen, hatte ich den USB im Internetcafe vergessen, leider hatten wir ihn nicht mehr finden können.... Einen Laptop konnten wir wieder reparieren, jedoch den wichtigen mit den meisten Informationen nicht mehr. Alexander konnte uns wieder einige von den verlorenen Informationen senden, und dazu einen neuen Laptop. Der Bus ist auch wieder repariert, somit sind wir wieder voll einsatzfähig und es geht wieder besser und einfacher vorwärts.
Uns geht es soweit recht gut, Dona Susanna, Angel und Susanita auch. Wir sind jetzt 1 Jahr und 9 Monate hier und unsere Beziehung zu Susanna und den Kindern wird tiefer und immer besser. Aslan und Sasi sind auch wohl auf, sie sind jetzt ausgewachsen und gute Wachhunde geworden, Asl…

Reiserückblick Salome Huster

Salome Huster war Teilnehmerin des Viva! Camp Februar 2010 und hat ebenfalls einen Reiserückblick geschrieben:

http://www.casagirasol.ch/images/salome_huster_viva_2010_rueckblick.pdf

Rückblick aufs Viva! Camp Februar 2010

Endlich waren wir in Tegucigalpa angekommen, nach einer guten aber auch langen Reise etwas müde, natürlich. Beeindruckt von der lauten, lebendigen, dreckigen aber auch schönen Stadt und dem rasanten Verkehr, gehts zuallererst ins chice Einkaufscentrum. Zum ersten Mal erleben wir die krassen Gegensätze von arm und reich dieses Landes, die hier sehr schnell wechseln. Danach gehts los in rasanter Fahrt durch die verwirrenden Strassen und undurchschaubaren Verkehr zum ruhigen, schönen, gemütlichen Casa Girasol, das inmitten eines Pinienwaldes liegt.

Wir lernen Nachbarn, Umgebung und uns untereinaner kennen in dieser ersten Woche. Schon bald sind wir eine super Gruppe und haben Spass in unserem herzigen Sechserschlag. Wir bereiten uns aufs Camp vor, Einkäufe und diverse Dinge erledigen mit Andreas und Carmela als super Stadt- und Reiseführer. Wir essen wie die Könige hier, und so günstig. Der Besuch im Casa Alianza ist sehr eindrücklich. Die Kinder freuen sich sehr uns zu sehen und sind seh…

Der Container ist unterwegs!

Bild
Heute haben wir den Container beladen! In wenigen Stunden geht er auf die Reise nach Honduras.

Der Container ist randvoll beladen, super! Herzlichen Dank an alle Helfer: Simon, Miriam, Reto, Jonathan, Ralph, Sandra, Gerold, Besnik, Amparo, Veronica, Thomas, Monika, Daniela (mit Simon und Jana), Bruno, Alexander

Im Container ist alles, was wir fürs Kinderheim Rafael brauchen: Möbel, Schulmaterial, Instrumente, Geschirr, Sportbekleidung uvm. Allen Sachspendern gilt ein grosses Dankeschön: Schweizer Eidgenossenschaft, Schule Erlen, FC Frauenfeld, FC Kradolf, Signer AG Erlen, Oskar Sprenger AG Erlen, Swidro Sulgen, Müller Drogerie Amriswil, IKEA St.Gallen, Musikschule Lindegger Erlen, Zebatech Erlen, Heer Söhne AG Märstetten, Alder-Eisenhut Ebant-Kappel, Altersheim Winterthur, Obi Baumarkt, Denner, ..., sowie vielen Privatpersonen.

Im Tagblatt sowie im Neuen Anzeiger ist folgender Artikel erschienen:
http://www.neueranzeiger.ch/index.php?article_id=668

Anliegen Zisternen

Wir scheinen baulich nie still zu stehen:

Es hat sich gezeigt, dass die Wasserzisterne im Rafael sich gesenkt hat. Das kommt daher, dass die Zisterne jahrelang leer stand und nun mit Wasser mehr Druck auf den Untergrund ausübte. Durch die Senkung entstanden Risse durch die Wasser entweicht (und da wir das Wasser per Lastwagen einkaufen ist das eine grosse Verschwendung). Nun müssen wir die Zisterne neu abdichten lassen. Kostenpunkt: 9660 Lps (Franken 552, Euro 375)

Auch die Zisterne im Casa Girasol ist fällig. Jahrelang wurde nichts gemacht und das Mauerwerk ist durchnässt. Die Kosten für die Innenabdichtung hier belaufen sich auf 12240 Lps (Franken 699, Euro 476)

Wir hoffen, dass wir diese Investitionen demnächst tätigen können.