Posts

Es werden Posts vom Juli, 2010 angezeigt.

Bienvenidos Rahel und Dominik!

Heute ist Verstärkung eingetroffen! Herzlich willkommen Rahel und Dominik Waehry aus Bern. Wir freuen uns, dass ihr ab heute im Kinderheim Rafael leben und mitarbeiten werdet! Wir wünschen euch Gottes Reichen Segen, viele tolle Erfahrungen, schöne Begegnungen, liebe Freunde und natürlich einen guten Draht zu den Jungs! Danke, dass wir ein Jahr lang auf eure volontäre Mitarbeit zählen dürfen!

Pixel-Spenden fürs Kinderheim

Bild
Als Dankeschön für alle Sponsoren, Spender und Helfer sowie für neue Spender haben wir eine tolle Pixel-Seite eingerichtet. Dort kann man sein Logo oder Bild hochladen und mit seiner Webseite verlinken und gleichzeitig Gutes tun!



www.wir-bauen-ein-kinderheim.ch

Grüsse aus dem Workcamp im Casa Girasol

hallo zaeme!

heute konnten wir zur abwechslung auch einmal einen sonnigen tag geniessen. wenn wir von den temperaturen in der schweiz hoeren, koennten wir ein bisschen neidisch werden. nein, so schlimm ist es schon nicht, aber in tegucigalpa hatten wir jetzt praktisch jeden tag regen. nicht nonstop aber immer mal wieder. so konnten wir unsere arbeit auch nicht immer wie geplant ausfuehren / aber wir sind hier ja in honduras.... da das wasser in der zisterne knapp wird, konnten wir den regen als dusche benutzen. die muskeln haben sich unterdessen auch wieder erholt, nun plagen uns die mueckenstiche ...

seit gestern sind wir in la ceiba, sambo creek, also in der karibik. heute haben wir eine tour mit einem boot zu einigen inseln unternommen. wir hatten den ganzen tag wunderschoenes und heisses wetter. es war einfach traumhaft/ glasklares wasser, weisse straende, korallen, fische und vieles mehr.

morgen fahren wir dann wieder zurueck nach tegu und werden dann wieder ein bisschen…

Endlich anerkannt!

Es gibt uns nun offiziell auch in Honduras! Unser Werk "Asociación de Fomento Casa Girasol" oder zu Deutsch "Föderverein Casa Girasol" ist nun als Schweizer Werk in Honduras anerkannt! Über ein Jahr dauerte das Verfahren, kostete viel Nerven, und viel Papierarbeit war zu erledigen. Doch endlich ist es soweit und wir können legal als Verein vor Ort handeln.

Bisher mussten wir die gesamte rechtliche Verantwortung in Honduras als Privatpersonen tragen. Wir sind dankbar, dass besonders auch in dieser Zeit nie etwas schlimmes passiert ist! Dank der Registration wird vieles einfacher und der persönliche Druck auf alle Beteiligten wird kleiner. Organisatorisch ist dies ein wichtiges Ereignis, an der Arbeit an sich ändert sich abernicht - sie fällt einfach etwas leichter :)

Bilder aus dem Rafael

Bild
Hier die ersten Bilder aus dem Rafael. Unsere Fussballjungs, Tägliche Kleiderwäsche, Besuch im CasaGirasol, Beschäftigungsprogramm. Mehr Fotos folgen bald... (bis jetzt kommen wir kaum dazu, den Fotoapparat zur Hand zu nehmen ;)









Casa Girasol Telegramm Juni 2010

Bild
Liebe Freunde!

Der erste Monat im neuen Kinderheim Rafael war sehr abwechslungsreich - es gab viele kleine und grosse Probleme zu bewältigen und mancher Zahn musste gezogen werden... Doch langsam spielt sich alles ein. Wir dürfen auf anstrengende aber schöne Wochen zurück blicken.

Kinderheim Rafael
Schritt für Schritt gewöhnen sich die Jungs im Rafael aneinander. Auch die Arbeit im neuen Team wird von Tag zu Tag besser. Es ist toll zu sehen, wie die Arbeit im Kinderheim voran geht. Das Rehabilitationsprogramm hat bereits seine ersten Erfolge gezeigt: Bei allen Kindern konnten wir die Beruhigungsmittel, die in der akuten Phase verschrieben wurden, absetzen. Alle können unterdessen gut schlafen. Das ist ein schöner Erfolg und ein sehr guter Anfang!

Letztes Wochenende organisierten wir ein kleines Fussballturnier. Zwei Rafael-Mannschaften traten gegen Mannschaften aus der Nachbarschaft an. Unsere Rafael-Mannschaften erreichten Platz 1 und 3! Das Fussballtraining ist die liebste Beschäftigung…

Olla comun

Basel, 26. Juni 2010

Das typisch honduranische Mittagessen zugunsten Casa Girasol war ein grosser Erfolg. Etwa 90 Gäste haben sich im Basler Kulturzentrum K5 mit Speis und Trank verwöhnen lassen. Wir danken allen die mitgeholfen haben und freuen uns schon auf das nächste Jahr.