Posts

Es werden Posts vom Juli, 2012 angezeigt.

Honduras: Spezielles Lager

Bild
Dieses Lager war in vielem anders als die vorherigen. Schon auf Grund der Liste der Kindernamen war uns klar, dass es eine Herausforderung sein wird. Es war eine sehr lebhafte Gruppe mit vielen Emotionen, vielen Provokationen, aber auch voller Begeisterung, wenn der erste Widerstand abgelegt war. Nachdem wir am Mittwochmorgen 2 Kinder ins Alianza zurückschicken mussten folgte ein ruhiger Tag. Der Donnerstag war wieder etwas emotionaler und "rebellischer". Ja, wir hatten es eigentlich in den vergangenen Lagern sehr ruhig und diesmal waren die Kinder so, wie ich mir eigentlich Strassenkinder vogestellt hatte. Die Woche lief trotzdem ohne grosse Zwischenfälle ab und am Ende der Woche staunten wir dass sogar M. noch da war; ein Junge, der immer wieder auf die Strasse zurückgeht, den wir schon oft mit seiner Leimflasche vor dem Alianza angetroffen hatten und der sich überhaupt nicht an Strukturen gewöhnt ist. Wenn er auch immer wieder sehr provozierend war und manch…

Honduras: Die Lagerwoche hat begonnen

Bild
Heute hat die Lagerwoche mit 20 Strassenkindern im Casa Girasol begonnen. Unser Team bestehend aus volontären Helfern aus Europa und Asien sowie unseren Missionaren und Mitarbeitern haben wieder ein tolles Programm vorbereitet. Schon am ersten Tag sollten die Kinder erleben "du bist wertvoll!" "Gott hat dich gewollt!". Mit vielen Gruppenspielen kam man sich näher, es wurde gelacht, gesungen und gegessen.

Besonders beeindruckend war das Gebet von Moises. Der Junge betete, Gott möge ihm helfen der Macht der Drogen zu widerstehen. Er ist schon einen weiten weg gegangen und zuviele Jahre habe er schon an die Drogen verloren. Wird Gott dieses Gebet erhören? Bestimmt! Wird der Weg einfach sein? Leider nein. Doch es gibt Hoffnung für Moises und die anderen Kinder. Das ist die gute Nachricht, an der wir festhalten wollen!

Alexander Blum

Kenia: Notstand im Kinderheim Cannan

Bild
Die Kinder im Kinderheim Cannan in Kenia haben ein Zuhause! Das ist das Positive. Doch unsere lokale Partnerorganisation ist sehr arm und es fehlt an vielem Notwendigen. Das ist die traurige Seite.
Casa Girasol unterstützt das Kindhereim Cannan mit einem monatlichen Beitrag und kommt so für die Lebensmittelkosten auf. Im August werden wir vor Ort selbst Möbel für die Kinder kaufen und ihr Zuhause etwas wohnlicher gestalten. Wir danken dir, wenn du uns bei diesem Vorhaben unterstützt! Und bete auch mit uns, dass die Waisenkinder im Cannan in Gott ihren Vater finden können!

Das neue Infoblatt ist da!

Bild
Das neue Infoblatt ist erschienen. Wir berichten dir von den Arbeitseinsätzen im Rafael, Honduras, veröffentlichen ein Interview mit Zacharia aus Kenia und erzählen dir von unseren Erlebnissen auf der Strasse und in den Lagerwochen.
http://ea.ce-intern.com/_ns.php?&nid=779133&npw=a8f38ad453b184348f1771f8a

Honduras: Wäsche waschen im Rafael

Bild
Waschen kann Spass machen! Hier auf dem Bild sieht man, wie Ricardo seine Jeans wäscht. Ganz von Hand versteht sich. Dies ist eine von vielen Aufgaben, die die Kinder selbständig erledigen müssen. Schritt für Schritt erlernen sie neue Fähigkeiten, um das Leben zu meistern.

Honduras: Es ist Regenzeit

Bild
...und das heisst, werauch immer hinten auf dem Pickup sitzt, wird völlig durchnässt. Wenigstens bis jetzt.
Thomas hat mit seinen Mitarbeitern und den Jungs ein Dachgestell mit bequemen Bänken gezimmert und Heidi hat mit 2  Jungs Militärschlafsackhüllen zugeschnitten und zusammengenäht. Erfindungsgeist und Wiederverwertung sind in Honduras gross geschrieben und machen auch vor den Schweizern nicht Halt...Das Resultat lässt sich sehen und wird wohl bald getestet werden, am Himmel ziehen nämlich gerade wieder dunkle Wolken auf.
Bei einer Polizeikontrolle (die erste für Danilo am Steuer) fragte der Polizist, was denn die Konstruktion koste...