Posts

Es werden Posts vom März, 2013 angezeigt.

Newsletter März

Adios, Familie Biaggi!

Bild
2010 waren Susan und Thomas zusammen mit ihren beiden Kindern Jael und Levi als Missionare nach Honduras gereist. Während zweieinhalb Jahren haben sie sich im Kinderheim Rafael und in den Lagerwochen im Casa Girasol engagiert um die Strassenkinder gekümmert. Im kommenden Infoblatt werden wir ausführlicher darüber berichten. Wir danken euch, Familie Biaggi, für euren grossartigen Einsatz in Honduras. Für eure Zukunft, die Heimreise per Schiff, die Suche nach einer neuen Aufgabe und Wohnung, wünschen wir euch von Herzen Gottes reichen Segen!

Kuchen backen im Rafael

Bild
mmmh...
Wieder einmal war es soweit, und zwei Jungs durften Heidi beim Backen von Kuchen helfen. Diesmal waren H. und M. die Gewinner. Gewinner deshalb, weil jedes mal ein kleiner Streit losgeht, wer den den Nachmittag mit Abuela verbringen darf. Jeweils zwei Jungs können mithelfen, essen dürfen sie ihn aber alle! Die bereit gelegten Zutaten liessen schnell erahnen, dass es heute einen Zucchetti-Kuchen geben würde:  Mehl, Eier, Zucker, Salz, Margarine, rohe Erdnüsse (es gibt hier keine Haselnüsse), Schokoladenpulverund natürlich Zuchettis. Diesen Kuchen mögen die Kinder ganz besonders.
Mit viel Liebe
Heidi eklärt geduldig jeden Arbeitsschritt und schliesslich machen H. und M. alles selbst, vom Schälen des Gemüses bis hin zum Abfüllen des leckeren Teiges in die Backformen. Stolz und glücklich sind die Jungs, als sie ihre rohen aber fast fertigen Meisterwerke präsntieren können. Für die Kinder ist das Kuchen backen ein grossartiges Ereignis. Sie können mit ihren eigenen Händen etwas herstell…

Spendenanliegen Laptop

Täglich haute ich mehrere Stunden in die Tasten ;) Nun kann man Laptop leider seine Alters-Anzeichen nicht mehr verbergen. Tasten klemmen, der Sound ist weg, die Akkulaufzeit gleich null, der Speicher voll und die Geschwindigkeit gleicht der einer Schnecke. Der Laptop hat in den letzten zwei Jahren gute Dienste getan. Tausende Mails wurden bearbeitet, Adressen geführt, Buchhaltung gemacht, Blogeinträge geschrieben, Infoblätter gestaltet, Fotos bearbeitet und die Webseite unterhalten. Nun muss  ich leider schon Abschied nehmen von meinem treuen Begleiter. Als Nachfolger hat sich wiederum ein Acer Aspire beworben, mit genügend Arbeitsspeicher für die Grafikprogramme und deutlich mehr Speicherplatz für all die Bilder und Videos, die in den nächsten Jahren folgen werden. 940 Franken kostet der Ersatz im Sonderangebot. Möchtest du mir helfen, das Gehirn der Verwaltung zu ersetzen? Ich danke dir für deine Spende mit dem Vermerk "Laptop" ans Casa Girasol!

Alexander Blum, Gesamtleit…

Alltag im Kinderheim Rafael

Bild
Um 6.30 Uhr komm ich ins Rafael. Zwei Jungs sind schon am Korridor reinigen. Einer sitzt auf dem Hochbett ,das Frottetuch auf der Matratze und die feuchten Jeans darauf, mit dem Bügeleisen wird nun die Hose trocken gebügelt, woher das Bügeleisen kommt, keine Ahnung, aber die Idee ist super. Der nächste liegt im Brett, will nicht aufstehen, habe Probleme in der Schule. Die übrigen sind am sich schön machen, denn heute gibt’s einen Ausflug mit dem Casa Alianza. Da hat`s auch hübsche Mädels dabei .Zum Teil haben sie auch ihre Freundinnen dort.Am nächsten Tag wird dann heftig diskutiert über die Freundinnen und wer, wen ,wem ausgespannt hat. An einem Tag war Nähen angesagt. Zwei der grösseren Jungs sitzen bei mir im Zimmer, sie haben einen Radio in Autoformat gekauft. Die Musik ertönt in einer enormen Lautstärke. Ob die Musik schön ist! Aber das sind junge Leute, lassen wir es so, nun kommt ein dritter hinzu. "Hey, wisst ihr dass die Abuela nicht gerne so laut Musik hat und überhau…

Projekt Ping-Pong

Bild
Thomas Biaggi hat als eine seiner letzten Arbeiten mit den Kindern im Rafael das Projekt "Ping-Pong" realisiert. Gemeinsam mit den Jungs zauberte er einen Platz und den darauf stehenden Ping-Pong-Tisch. Als Beweis gibt es einen kleinen Film, anzusehen in unserer Fotogalerie.

Honduras: Haarschneiden im Rafael

Bild
R. hat einen Kurs abgelegt, um zu lernen, wie man Haare schneidet. Nun hat sich wieder ein "Mutiger" finden lassen :) Die Frisur sitzt! Übrigens: gepflegte Haare sind für die Schulen in Honduras sehr wichtig, wer eine zu ausgefallene oder zu lange Haarpracht aufweist, wird nicht zum Unterricht zugelassen.

Brunnenbau

Seit Längerem beschäftigen wir uns mit dem Bau eines Brunnens fürs Casa Girasol und die Nachbarn. Die Situation hat sich in den vergangenen Monaten zugespitzt, die Leitung, die zumindest gelegentlich Wasser in das Gebiet brachte, ist unterdessen an vielen Stellen zerstört und Wasser muss komplett per Lastwagen heran geführt werden.

Nun liegen drei Offerten vor. Bei den Studien wurde deutlich, dass sich wahrscheinlich Wasser in rund 300 Metern Tiefe finden lässt. Garantie dafür gibt es keine, auch nicht über Menge und Qualität des Wassers. Ein solcher Brunnen liesse sich machen, doch zur Zeit fraglich ist zudem, ob eine Pumpe erhältlich ist, die unter Eigenschaften des Stromnetzes arbeiten würde. Zur Zeit laufen noch Abklärungen über einen möglichen anderen Standort und wie man die hohen Kosten aufteilen könnte.

Eine andere Möglichkeit wäre es, eine neue Zugangsleitung ins Gebiet zu verlegen. Es müsste der hohe Druck berücksichtigt werden. Zudem sprechen wir von rund 17 km neuer Wasser…

Casa Girasol Telegramm

Honduras: Bastel-Plausch mit Heimmädchen

Bild
Ein Nachmittag packte ich meine Bastel-Sachen und begab mich auf den Weg ins Mädchen-Heim. Es hat insgesamt 23 Mädchen im Heim, es ist auch von Casa Alianza. Dort wurde ich herzlich empfangen. Sofort richten sie alles ein zum Basteln. Es waren 15 Kinder die mithalfen beim Basteln. Die anderen waren in der Schule. Das ist etwas, das sie alle sehr gerne machen. Aus Fomi bastelten wir Herzen, Früchte, Engel je nach Phantasie der Kinder. Hinten kommt dann ein Magnet dran so kann man es aufhängen. Ihr könnt die Resultate sehen auf der Foto. Glücklich kehrte ich am Abend zurück in mein zu Hause.
Aus Honduras grüsst Euch Heidi