Posts

Es werden Posts vom April, 2013 angezeigt.

Spiel und Basteln Tag im Rafael

Bild
Heute Samstag, die Kinder haben Schulfrei. Nach dem Abwasch und Reinigung des Hauses, versammeln sich 6 der Jungs in meinem Nähzimmer, zum Basteln, die einen knüpfen Armbänder aus Wolle andere basteln Wollenkugeln. Alle sind eifrig dran, vor dem Zimmer spielen 3 Jungs UNO. Am Nachmittag geht’s weiter. In zwei Gruppen spielen sie Memori, der jenige der gewinnt, erhält einen Kaugummi. Die Kinder zeigen eine unglaubliche Ausdauer. Zwischendurch wird etwas gestritten, aber auch das gehört dazu.Sie versuchen auch mich zu linken in dem sie sagen sie haben gewonnen, ohne dass es stimmt aber die anderen Jungs wehren sich. So verging der Tag sehr schnell.
Aus Honduras grüsst Euch Heidi





Hilf uns, das neue Infoblatt zu verteilen!

In wenigen Tagen erscheint das neue Casa Girasol Infoblatt. Wer möchte uns unterstützen und Mehrexemplare bei Familie, Freunden oder in der Gemeinde verteilen? Bitte meldet euch, dies ist eine einfache Gelgenheit unsere Arbeit für Strassenkinder zu unterstützen!

alexander@casagirasol.ch

Es kommt wieder: Workcamp Sommer 2013 in Honduras

Bild
Datum:  Im Zeitraum von 7. Juli 2013 - 17. August 2013
Wo:   Honduras, Tegucigalpa
Region:   Südamerika
Sprache:   Deutsch

Workcamp Sommer 2013Einsatz und Ferienreise in Honduras, MittelamerikaKomm mit, mach mit! Erlebe einen Abenteuer-Einsatz in Honduras. Über 250 Personen haben in den letzten sechs Jahren bei den beliebten Einsätzen von Casa Girasol teilgenommen und die Arbeit mit Strassenkindern geprägt. Das deutschsprachige Workcamp ist ein Mix aus Baueinsatz und Ferienreise im Herzen Zentralamerikas. Gesucht werden engagierte Christen, Profis und Laien, die ihre Zeit und Kraft in ein junges Projekt investieren wollen und Lust haben, eine neue Kultur kennen zu lernen. Die Daten und die Dauer deines Einsatzes kannst du selbst wählen, und im Juli und August zwischen zwei bis vier Wochen dabei sein. EinsatzwochenWir haben uns ein grosses Ziel gesteckt: Das Casa Girasol soll renoviert werden, die Schlafbusse ein neues Dach erhalten und der Garten auf Vordermann gebracht werden. Es fallen als…

Streik der Busse und Spitalbesuch

Ein Tag bevor ich mit einem Jungen einen Spitalbesuch hatte, wird am Fernseher gemeldet: "Morgen streiken viele Busse." Ojee! Ich kam zum Entschluss, dass wir trotzdem gehen, am Morgen früh haben wir sicher einen Bus und zurück schauen wir dann. Vielleicht hat es dann auch weniger Leute! Das erste Stück fahren wir mit dem Bus und an der Stelle, wo wir umsteigen müssen, nehmen wir das Taxi. Es hatte viel Verkehr und viel Stau. (Ich staune immer, wie gelassen die Autofahrer in diesen Situationen sind.) So kamen wir leider erst ca. 8.00 Uhr im Spital an, für hier ist das schon spät. Wir hatten keine Chancen mehr, dran zu kommen. Es waren nur Laboruntersuchungen, aber nein, nichts zu machen. Am nächten Tag, neuer Versuch, Abfahrt 5.30 Uhr. Diesmal hat es geklappt, obwohl es viel mehr Leute hatte als am Vortag. Ich denke es hat auch viel Personal gefehlt am Vortag. Wenn so ein Streik ist, richtet man sich darnach ein.
Aus Honduras grüsst euch Heidi Zwicky