Posts

Es werden Posts vom Juni, 2015 angezeigt.

Der Fluch des Geldgebens

Bild
Sie sind in Honduras überall, die Kinder, die um Geld betteln. Und die Formen des Bettelns sind vielseitig: An den Ampeln, wo sie die Frontscheiben der Autos putzen, die Frauen, mit Babys auf dem Arm, jene Kinder, die Kaugummis verkaufen usw.

Es bricht einem das Herz! Ein paar Rappen zu geben, das tut doch nicht weh... doch was man mit gutem Herzen tut, provoziert am Ende viel Leid, ein Fluch nimmt seinen Lauf, denn: Strassenkinder betteln oft, um Lösungsmittel und andere Drogen kaufen zu können. Strassenkinder leben auf der Strasse und gehen nicht in soziale Einrichtungen, weil sie auf der Strasse einfach an Geld und Drogen rankommen. Die Putz-Kinder an den Ampeln werden von Jugendbanden kontrolliert und entrichten einen Tribut.Die bettelnden jungen Mütter sind ebenfalls Opfer der Jugendbanden und geben ihnen das Geld ab. Die Kleinkinder, die sie auf dem Arm halten, werden mit Drogen gefüttert und ruhig gemacht, denn für ein fröhlich lächelndes Kind gibt niemand Geld. Oft sind diese K…

Friedliche Lichtermärsche gegen Korruption

Bild
Es ist bereits der 5te Freitag, an dem zehntausende Menschen in Tegucigalpa mit Laternen durch die Strasse ziehen, und es werden jeden Freitag mehr. Und nicht nur in Tegucigalpa, sondern in vielen Orten des Landes und im Ausland, in New York, Hamburg oder Genf. Sie demonstrieren gegen die Korruption, für eine internationale Kommission im Kampf gegen diese, für einen Rücktritt des Präsidenten.

Auslöser der Demonstrationen sind immer mehr ans Licht kommende Skandale. Alleine bei dem der öffentlichen Krankenkasse geht es um hunderte Millionen von Dollar, die durch ein bis in die höchsten Reihen reichendes System dem Volk geklaut wurden. Und der Skandal um das IHSS ist nur einer von vielen, wahrscheinlich nur die Spitze des Eisberges. Es herrscht ein Kampf um Verschleierung, Immunität, fehlerhafte Informationen. Staatliche Organe, gekaufte Medien, politische Parteien und populäre Macherfiguren teilen sich das Schlachtfeld. Die Wut der Menschen steigt, der Druck wird höher - doch noch imm…

Spenden-Aktion Pick-Ups

Bild
Das Video zu unserer Spendenaktion "Pick-Up fürs Casa Girasol" und "Pick-Up fürs Kinderheim Diamante" ist online.



Wir sammeln: - für den Kauf eines Pick-Ups fürs Kinderheim Diamante CHF 19'900.-. Der Pick-Up wird dringend für das Familienprogramm (mit 49 Kindern) und die Arbeit im Kinderheim (mit 45 Kindern) benötigt. Spenden mit dem Vermerk "Pick-Up Diamante".
- für den Kauf eines Pick-Ups fürs Casa Girasol (Kinder-, Material- und Lebensmitteltransporte) CHF 18'000.- (nach Verkauf der alten Fahrzeuge). Spenden mit dem Vermerk "Pick-Up Casa Girasol".

Mal-Workshop im Kinderheim Diamante - Spendenaktion Pick-Up fürs Kinderheim

Bild
Am Montag Morgen malten wir mit den Kindern vom Kinderheim Diamante einen Pick-Up. Der Workshop hat wahnsinnig Spass gemacht und die Kinder waren mit Herzblut dabei. Mit dem Bild geht unsere Spendenaktion für den Pick-Up in eine neue Runde.
Den Pick-Up benötigen wir dringend um: - Material zu transportieren - Lebensmittel einzukaufen - Familien in abgelegenen Gebieten zu besuchen (Familienprogramm)
Spendenziel: CHF 23000.- Spenden bitte mit Vermerk "Pick-Up Diamante"




Workcamp Sommer 2015 - Infovideo - Noch hat es freie Plätze für Kurzentschlossene

Wir brauchen deine Hilfe, um im Workcamp Sommer 2015 die Schlafbusse im Casa Girasol für die Camps mit Strassenkindern umzubauen. Komm mit, mach mit! Oder helfe uns mit einer Spende für die Materialkosten. Infos unter www.casagirasol.ch.

Die Regenzeit hat begonnen

Bild
Jupiii! Endlich hat der Regen eingesetzt. Lang ersehnt hatten wir ihn, und die Natur hatte es dringend nötig. Jetzt endlich ist sie da, die Regenzeit. Und sie hat gleich so richtig begonnen mit zwei Kaltfronten, starken Winden und tagelangen Regenfällen. Solche Schlechtwetterzeiten sind aber die Ausnahme, in der Regel bedeutet Regenzeit, dass es alle 1-2 Tage für 1-2 Stunden regnet, der Rest ist wie gewohnt sommerlich :)




Regenzeit bedeutet auch, das bald die Ernten bevor stehen. Und unsere junge Fruchtbaumplantage trägt auch schon die ersten Früchte. Hier eine Mango:

Leider bedeutet Regenzeit auch Schäden. Bei uns wurde ausgerechnet die neue Regenwasserzisterne Opfter des Regens. Das Grundwasser hat unerwartet stark auf die noch leere Zisterne gedrückt und sie beschädigt. Damit sie nicht weiter kaputt geht, hiess es also: ausgraben! Jetzt warten wir auf ein paar regenfreie Tage, damit wir sie reparieren können. Und danach soll es dann wieder regnen, damit sie sich auch kräftig füllt.…

Auftritt beim Sportcamp von Hogares CREA

Bild
Casa Girasol wurde eingeladen, an einem Sportanlass von Hogares CREA mit einer Show den letzten Abend zu gestalten. Es waren über 200 Kinder und Jugendlichen aus verschiedenen Heimen von CREA anwesend. Um die Kinder etwas kennen zu lernen (denn einige von ihnen werden uns in den kommenden Monaten in Camps im Casa Girasol besuchen), sind wir extra schon am Mittag angereist und verbrachten einen tollen Nachmittag bei verschiedenen Spielen. 
Am Abend dann unsere Show mit Musik und künstlerischen Beiträgen. Die Kinder waren begeistert und haben super mitgemacht. Die Leitung von CREA hat sich herzlichst bei uns für unseren Einsatz bedankt. Ein schöner Anlass, bei dem unsere Mitarbeiter zeigen konnten, was sie können und die Vorfreude bei den Kindern auf ein Camp im Casa Girasol entfacht werden konnte.






Danke an alle Spender!

Casa Girasol finanziert seine Arbeit ausschliesslich durch Spenden. Es sind viele kleine und grosse,  einmalige und regelmässige Spenden, die unsere Arbeit mit Strassenkindern in den Camps und im Kinderheim Diamante ermöglichen. Wir freuen uns über jeden Beitrag an unsere Arbeit. Ohne Sie, liebe Spender, wäre das alles nicht möglich!
Manchmal erfahren wir mehr, über die Personen, die uns einen Betrag überweisen. Und ihre Geschichten berühren uns. Manche geben in Situationen des Dankes, aus Überzeugung, weil sie unser Anliegen teilen, weil sie unsere Arbeit vor Ort kennen aber auch in Trauerfällen, zu Hochzeiten oder Geburtstagen. Viele teilen das, was sie haben, mit den Strassenkindern. Wir leben nicht von Grossspenden oder einem Stiftungskapital. Es sind vor allem viele kleine Beiträge, die zusammen die notwendige Summe ausmachen, um unser Engagement zu finanzieren.
Danke liebe Schüler, Kirchgänger, Trauerfamilien, Arbeiter, Unternehmer, Pensionäre, Stiftungen und Gemeinden etc. für …

Erfolgreiche Reintegration von 7 Kindern in ihre Familien

Vor sechs Wochen haben wir im Infoblatt davon berichtet, dass die Zahl der Kinder im Kinderheim Diamante angestiegen war. Nun haben wir die noch bessere Nachricht, dass 7 Jungen in den letzten Wochen erfolgreich in ihre Familie reintegriert werden konnten. Die Kinder waren einst von ihren eigenen Familien in ein staatliches Kinderheim abgeschoben worden und von dort kamen sie ins Diamante. Wie immer, wenn ein Kind neu ins Diamante kommt, beginnt gleichzeitig mit der umfassenden Betreuung des Kindes im Heim die Arbeit mit seiner Familie. Im Rahmen des Familienprogramms nehmen Direktor und Sozialarbeiterin Kontakt mit den Familien auf. Es wird erarbeitet, wie es zur aktuellen Situation kommen konnte oder warum die Kinder auf der Strasse landeten. Oftmals sind es kleinere Konflikte, die ausarten, weil weder Kind noch Eltern wissen, wie sie sich korrekt zu verhalten haben. Ist der angerichtete Schaden klein, reichen einige Gespräche, um die Rückkehr des Kindes nach Hause wieder zu ermögli…