Posts

Es werden Posts vom Februar, 2015 angezeigt.

Gemeinsames Arbeiten am neuen Weekend-Konzept

Bild
Nebst den monatlichen Campwochen mit Strassenkindern, möchten wir ab April auch monatlich ein Weekend für 20 Kinder und Jugendliche organisieren. Von Freitag bis Sonntag sollen Sie von Gottes Liebe erfahren und bei zahlreichen "dinamicas", also dynamischen Spielen, wertvolle Erfahrungen sammeln, wie sie Ängste erfolgreich in Kraft verwandeln und überwinden können.
Die Weeekends sind als Erweiterung gedacht, um Kinder, die bereits einmal eine Campwoche bei uns erlebt haben, erneut einzuladen und sie auf ihrem Weg weiter zu begleiten.
Hier die Teamsitzung (Kaffee darf natürlich nicht fehlen ;))


Wir tun alles!

Bild
Beim Vorstellungsgespräch bei Casa Girasol heisst es immer: "Egal ob du studiert hast oder welche Erfahrungen du hast, hier bei Casa Girasol tun alle alles." Als kleines Werk sind wir darauf angewiesen, auf unsere Mitarbeiter setzen zu können, egal welche Art der Arbeit gerade anfällt. Wir können uns nicht für jede Aufgabe externe Mitarbeiter leisten. Die Aufgabe unseres kleinen Teams ist es, möglichst alle Herausforderungen selbst zu lösen. Gerade bei den Campwochen mit Strassenkindern ist das ein grosses PLUS. Mit Kindern arbeiten heisst auch putzen, organisieren, kochen, aufräumen, einkaufen u.v.m. Felixibilität ist gefragt und gerade in Honduras ist dies aufgrund der sozialen Schichten keine Selbstverständlichkeit, dass der Studierte auf einmal dem Hilfsarbeiter zur Hand gehen soll. Bei uns im Team ist es möglich, darauf sind wir stolz!
Wir haben uns eine sinnvolle Aufgabe gesucht, wenn gerade keine Camps stattfinden, um die Arbeitszeit sinnvoll zu investieren, wenn all…

Teamfoto Casa Girasol

Bild
Casa Girasol Honduras zählt sieben permanente angestellte Mitarbeiter. Sie realisieren die Campwochen mit den Strassenkindern und arbeiten im Kinderheim Diamante mit und sind eine feste Säule unseres Vereins.

Auf dem Bild: Danilo Sanchez, Ronal Bonilla, Susana Gomez, Josue Flores, Osmer Sanchez, Juan Karlo Andino und Neil Ramirez.

Dank Ihrer Spenden ermöglichen Sie es uns, diesen Mitarbeiter einen fairen Lohn zu entrichten, mit dem sie ganze Familien ernähren. Herzlichen Dank!

Abenteuer-Einsatz in Honduras verändert auch dein Leben

Bild
Möchtest du dieses Jahr in etwas Besonderes tun? Möchtest du mithelfen, das Leben von Strassenkindern zu verändern? Ihnen ermöglichen von Gottes Liebe zu hören und seinen Trost erfahren zu lassen? Möchtest du sehen, wie Kinderherzen sich öffnen? Hast du Lust, etwas wirklich Sinnvolles zu tun und möchtest du nebst deinem Einsatz auch die tollsten Flecken des mittelamerikanischen Landes zwischen Karibik und Pazifik auf abenteuerliche Weise kennen lernen?
Dann komm mit, mach mit! Reise mit uns ins spanischsprachige Honduras, erlebe eine farbenfrohe Kultur und nimm an einem unserer Einsätze in diesem Jahr teil:

Viva! Camps
Wir organisieren zu Ostern, im November und im Dezember 2015 die eindrücklichen, dreiwöchigen Viva! Camps ausserhalb der honduranischen Hauptstadt Tegucigalpa.
In der ersten Woche bereiten wir gemeinsam mit unserem honduranischen Team eine lebensverändernde Campwoche für 20 Strassenkinder vor, in der zweiten Wochen führen wir die Campwoche durch und in der dritten Woche ne…

Computerunterricht im Hogar Diamante

Bild
In unserem Kinderheim Diamante werden die Kinder wöchentlich im Umgang mit dem PC geschult. Sie erledigen im Computerkurs Aufgaben für andere Fächer. Die PC's sind zwar alt, aber sie tuen ihren Dienst umd das Wesentliche, wie der Umgang mit Word, Excel und PowerPoint kann gelernt werden. Leider erzeugen die alten PC's viel Wärme, Ventilatoren kühlen den Raum etwas runter. Eine Klimanlage wäre ein zu kostspieliger Luxus.
Unsere Präsdidentin Monika Blum hat den PC-Unterricht besucht und über die Schultern geschaut. Noch suchen die kleinen die Buchstaben, aber das geht bestimmt schnell besser ;)
Übrigens, auch Internet gibts im Heim noch keins, das wäre für die Administration wie auch für den Computerunterricht hilfreich. Aber das Kinderheim liegt zu weit von der Leitung entfern, so dass vorerst keine Lösung in Sicht liegt.


Ein Pool - so was wie ein grosses Baby

Bild
Seit letztem Jahr haben wir im Casa Girasol einen grossen Pool. Und er gibt, wie erwartet, ganz schön viel Arbeit. In den letzten Monaten haben wir unseren Mitarbeiter Osmer Sanchez zum Poolmeister befördert ;), dass heisst, er darf 2x wöchentlich den Pool schrubben, saugen, Säure- und Chlorwerte prüfen und auch mal selbst baden...

Ein Pool ist sowas wie ein grosses Baby. Er braucht sehr viel Aufmerksamkeit, damit das Wasser nicht schlecht wird. Zahlreiche Einflüsse können das Gleichgewicht der Wasserzusammensetzung durcheinander bringen. Hier, das karibisch anmutende Grün, ist eine Verfärbung aufgrund der Piniennadeln, die dank des "Herbstes"in den Pool fallen. Eine Pool-Abdeckung wäre eine grosse Hilfe, ist momentan aber finanziell nicht möglich.

Damit auch dann jemand auf den Pool aufpasst, wenn Osmer mal nicht gerade da ist, haben wir uns eine tolle 1-Meter-Ton-Schildkröte zugetan. Noch fehlt ihr der Name, Vorschläge werden gerne entgegen genommen :)